Das Team

Jennifer Hnida, 29 Jahre alt und Eigentümerin der Reitschule.

 

Seit einigen Jahren unterrichte ich Kinder, Jugendliche & Erwachsene. Mir ist wichtig das die Schüler

liebevoll und in spielerischer Perfektion an die Tiere heran geführt werden. Mit Spaß und Leidenschaft möchte

ich ihnen den Weg in die Reiterwelt näher bringen.

Ich selbst habe die reiterliche Leistungsklasse 5.

 

Antonia Sorge

Sie unterrichtet den Montag.
Sie hat ebenfalls die Leistungsklasse 5 und ihr Schwerpunkt liegt im Springreiten.
„Mein Wissen weiter zu geben ist mir ein Anliegen an die Kinder. 
Außerdem möchte ich auf jedes Kind individuell eingehen. 
Um die Pferde verstehen zu können ist der theoretische Teil ein sehr wichtiger, den ich den Kindern mit Spaß beibringen möchte.“

Mareike Zimmer- genannt „Mary“

Als gelernte Pferdewirtin ist es mir wichtig meinen Reitschülern auch das Hintergrundwissen zu vermitteln, wie und warum etwas so ist oder weshalb man gewisse Dinge so macht. 

Individuelle und gemeinsame Freude am und auf dem Pferd sind mir wichtig, denn Reiten macht Spaß.

Ich bin 28 Jahre alt und Unterrichte Dienstags  und Donnerstags.

 

Kim Eliya
 
Sie unterrichtet Mittwochs und Freitags
Bereits in meiner Kindheit durften das Reiten ein Teil meines Lebens werden und entwickelte sich zur Leidenschaft. Mit Anfang 20 kam ich zu meinem ersten eigenem Pferd.
Ich habe bereits Erfahrung sammeln können mit verschiedenen Reitstilen, in der Gymnastizierung, Bodenarbeit, Freiarbeit, im Reitunterricht für Erwachsene sowie mit Pferdeshows.
Seit mittlerweile über 15 Jahren arbeite ich mit Kindern im Alter von 6 Monaten bis 14 Jahren und arbeite seit drei Jahren festangestellt als staatl. geprüfte Erzieherin.
Nun freue ich mich sehr darauf, meine Leidenschaft mit meinem Beruf verknüpfen zu können durch Reitunterricht für Kinder.
Verständnis, Geduld und Warmherzigkeit sind mir sowohl beim Kind als auch dem Pferd gegenüber wichtig. Gern möchte ich diese Werte dem Kind mitgeben.
Damit das Kind eine vertrauensvolle, selbstsichere, harmonische und sorgsame Umgangsweise mit dem Pferd als auch mit sich selbst erlernen kann, sind mir spielerische und dem Alter angepasste Wissensvermittlungen, Aufgaben, Erlebnisse wichtig. Dabei dürfen Freude, glücklich sein und spaß natürlich nicht fehlen.

Bei Fragen kommt gern auf mich zu.

Hallo ich heiße Nicole bin 24 Jahre alt und reite schon länger als ich laufen kann. Ich selber besitze zusammen mit meiner Zwillingsschwester 4 Pferde. Schon früh habe ich damit begonnen meine Leidenschaft für Pferde weiterzugeben und habe bereits mit 4 Jahren beim Ponyreiten für Kinder mitgeholfen. Anschließend half ich beim Therapeutischen reiten und gab dann Reitunterricht für die ganz kleinen von 3 bis 6 Jahren. Nun freue ich mich Teil der Reitschule 4.  Himmelsrichtungen zu sein. Von Beruf bin ich Erzieherin und kann hier jetzt meine Leidenschaft zu Pferden und die Arbeit mit Kindern verknüpfen. Auf die gemeinsame Zeit hier freue ich mich schon sehr - ich bin immer samstags für euch da.

 

Maria Holzgrewe
unterstützt uns als Springerin in der Reitschule. Maria unterrichtet seit 2011. Sie bezeichnet sich selbst als Allroundern: kommt von der klassischen Dressur, hat bei einem Wanderreitbetrieb gearbeitet, ist dann zum Horsemanship gekommen, hat Seminare zur Dualaktivierung und biomechanischen Grundsätzen absolviert und gegeben, dann bei einem Westerntrainer gearbeitet und sich zuletzt mit klassischer Hand- und Freiarbeit beschäftigt.
Als hauptberufliche Lehrerin ist ihr wichtig, dass Mensch-Pferd-und ReitlehrerIn eine vertrauensvolle und auf Verständnis beruhende Einheit bilden.“

Svenja Carlotta Möller 22 Jahre alt

Bereits seit meinem zweiten Lebensjahr sitze ich regelmäßig auf dem Pferd. Im Alter von fünf Jahren war ich stolze Besitzerin meines ersten eigenen Ponys. Ich wurde in der Vielseitigkeit ausgebildet und bin inzwischen im nationalen und internationalen Springsport unterwegs. Seit sieben Jahren unterrichte ich Kinder und Erwachsene. Mir ist die Harmonie zwischen den Reitschülern und der Pferde besonders wichtig und lege großen Wert auf den sorgsamen Umgang mit den Pferden. Ich unterrichte als Springerin.

Carolin Schröder

Sie ist zur Zeit in Mutterschutz. Wird im Anschluss vorerst als Springerin und später wieder einen festen Tag übernehmen. 
Sie besitzt ebenfalls die Leistungsklasse 5. 
Fenja Königsmann, 
sie hat sich vor kurzem mit pferdetraining und Therapie selbstständig gemacht und unterstütze uns zusätzlich als „Springerin" in der Reitschule. 
Sofern alle Stricke reißen übernimmt sie den Dressur-Unterricht.
Ihr größter Schwerpunkt ist die Bodenarbeit.
Sofern es bedarf ist bieten wir Ihnen gerne separate Stunden bei Fenja an.
Zusätzlich kümmert  sich um den Gesundheitszustand der Pferde. Sollte irgendwo etwas Harken löst sie die Blockaden.